Currently Browsing: Finanzen

Budget in Rekordzeit genehmigt

Offenbar vollauf zufrieden zeigt sich die Uzwiler Bürgerschaft mit der vom Gemeinderat vorgegebenen Finanzpolitik. Innerhalb von nur knapp zwanzig Minuten genehmigten Stimmbürgerinnen und Stimmbürger am Montag alle Anträge ohne Diskussion. uzwil. Der Souverän – ein etwas hochgestochener Name für lediglich 192 von 7188 stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürgern, die den Weg in den Gemeindesaal gefunden hatten – befürwortete das Budget ohne Gegenstimme. Der Voranschlag 2001 rechnet mit einem Defizit von 649 000 Franken. Der Steuerfuss bleibt bei 157 Prozentpunkten.

«Beispielhafter Schritt»

Gemeindepräsident Werner Walser bestritt, weil Wortmeldungen zum Budget ausblieben, die Bürgerversammlung im Alleingang. Mit der Einheitsgemeinde, deren erste Amtsdauer Ende Jahr endet, habe Uzwil einen beispielhaften Schritt in die Zukunft getan, sagte er. Mit der Schule in der Einheitsgemeinde werde eine Politik praktiziert, die einen Überblick über die gesamte Gemeinde erlaube und nicht nur über getrennte Teile. Die Schule wird laut Walser in der Einheitsgemeinde weit umfassender als früher getragen. Sparen lautete die Devise Die vergangene Amtsdauer sei durch Sparen geprägt gewesen, sagte der Gemeindepräsident rückblickend: «In Uzwil haben sich Gemeinderat und Bürgerschaft auf das für eine lebenswerte Gemeinde notwendige Leistungsangebot zurückgehalten.» Einzige neue Leistung sei die Bibliothek, die politisch durchaus «als ein Muss» betrachtet werden könne.In der Amtsdauer 1997 bis 2000 hat die Gemeinde über 24 Millionen Franken brutto oder gut 22 Millionen Franken netto investiert.

Trotzdem hat die Nettoverschuldung laut Walser in dieser Zeit nur um etwa 2,5 auf gut 29 Millionen Franken zugenommen. Der Gemeindepräsident unterliess es auch nicht, darauf hinzuweisen, dass die Nettoverschuldung vor neun Jahren noch 45 Millionen Franken (!) betragen hatte. Heute liegt sie bei 29 Millionen Franken und ist damit, auf den einzelnen Einwohner gerechnet, unter dem kantonalen Mittel. Die Finanzplanung der nächsten vier Jahre zeigt auf, dass bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 157 Prozent nur die Erweiterung des Schulhauses Neuhof und der Entlastungsstollen Uze-Glatt als Neuinvestitionen eine

Neuverschuldung auslösen, im Übrigen aber die Werterhaltung eigenfinanziert werden kann.Nach den offiziellen Traktanden wurden langjährige Behördemitglieder verabschiedet. Die Schulrätinnen Monika Gerteis und Susanne Brücklmeier treten nach achtjähriger Amtsdauer zurück. Aschmann und Bauer Aus dem Gemeinderat verabschieden sich Bernard Aschmann (SP) und Marcel Bauer (FDP). Aschmann gehörte der Exekutive seit 1993 an. Damals hatte er die Nachfolge von Walter Stäheli angetreten.

Von 1981 bis 1992 war Aschmann Mitglied des 
Sekundarschulrates gewesen. Schwerpunkte seiner Ratstätigkeit bildete das Ressort Kultur/Freizeit/Gesundheit. Aschmann war 
auch Mitglied der Finanz- und Liegenschaftenkommission. Marcel Bauer gehörte dem Gemeinderat während dreier Amtsdauern an. 1989, als er die Nachfolge von Fritz Leuenberger antrat, galt Bauer als Vertreter der Industrie. Er setzte sich aber auch nach Kräften für das Gemeinwohl ein. Marcel Bauer oblag das Ressort Umwelt, Land- und Volkswirtschaft. Ausserdem war er Vize-Präsident und Mitglied der Finanz- und Liegenschaftenkommission

Jugendmusik spielt in Niederburen

download

uzwil/niederbüren. Am kommenden Sonntag, 27. August, konzertiert die Jugendmusik Uzwil (JMU) zum erstenmal in der St.Michaelskirche in Niederbüren. Damit begibt sich die JMU in eine Gegend, aus der immer wieder Mitglieder in den Korps vertreten sind. Andererseits ist der Auftritt ein Teil der Vorbereitung auf die Konzerttournee der Jugendmusik Uzwil an die Ostküste der USA im Oktober dieses Jahres.

Für dieses Konzert präsentiert sich das Musikkorps der Jugendmusik Uzwil einmal etwas anders. In einem ersten Teil werden verschieden zusammengesetzte Ensembles Werke verschiedener Komponisten vortragen. Nach der Pause wartet das Gesamtkorps mit einem abwechslungsreichen Programm mit Orchestermusik auf.Aufgeführt werden unter anderem Werke von Haydn, Händel, Rimsky-Korsakow, Holst und Lijnschooten. Bewusst nicht als Kirchenkonzert deklariert, wird aber konzertante Blasmusik das Schwergewicht der Darbietungen darstellen.Die Veranstaltung in der St.Michaelskirche in Niederbüren beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

download-4bestattungenUzwilGestorben am 21. August:Anna Bertha Blaser-Wittwer, geboren 7. Oktober 1909, Witwe des Friedrich Blaser,von Langnau im Emmental BE, wohnhaft gewesen in Uzwil, Niederuzwil, Wespiwiese 12. Abdankung: Freitag, 25. August 2000,15.00 Uhr, im engsten Familienkreis in der kleinen Abdankungskapelle im Krematorium Feldli, St.Gallen.OberuzwilGestorben am 23. August:Frida Straub, geboren 29. Juli 1912, von Wanzwil BE, wohnhaft gewesen in Oberuzwil, mitAufenthalt im Altersheim Sonnmatt, Niederuzwil. Abdankung: Dienstag, 29. August 2000, 14.00 Uhr, evangelischer FriedhofOberuzwil.

handelsregisterLMH-Verwaltungs AG, in Uzwil, Liegenschafts-, Gesellschafts- und Vermögensverwaltung, Aktiengesellschaft. Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Urs Steinemann, von Hagenbuch, in Wil, mit Kollektivprokura zu zweien; Wolfram Engesser, deutscher Staatsangehöriger, in Geisingen (D), mit Kollektivprokura zu zweien; Doris Hilber, von Matzingen und Degersheim, in Rapperswil, mit Kollektivprokura zu zweien.Fridolin Schmid, in Uzwil, Holzbauunternehmung,Bauschreinerei, Innenausbau, Fensterfabrikation, Einzelfirma.

download-2Die Firma ist infolge Geschäftsaufgabe erloschen.AgendaHeute DonnerstagHenau – Allez Hop Walkingtreff, SVKT Fides Uzwil, 9.00, BahnhofUzwil – Wochenmarkt, 8.30-11.00, Innenhof Zentrum Uzwil- Bibliothek geöffnet, 9.00-11.00, an der Bahnhofstrasse 83a- «Nur noch 60 Sekunden», 20.30, Kino CityMorgen FreitagBichwil – «Stir of Echoes», Filmanfang beim Eindunkeln, Garten-Kino Eppenberg (nur bei guter Witterung) Henau – Springkonkurrenz Henau- Allez Hop Walkingtreff, SVKT Fides Uzwil, 8.00, Im Buech 1Niederuzwil – Walkinggruppe Allez Hop, SVKT Fides, 7.30-8.30, Parkplatz Restaurant Luxenburg- Ludothek Uzwil geöffnet, 14.00-17.00, an der Kirchstrasse 3Uzwil -Bibliothek geöffnet, 16.00-20.00, an der Bahnhofstrasse 83a- «Fantasia 2000», 18.00, Kino City- Holzwerkstatt geöffnet, 18.30-21.30, Freizeitwerkstatt- «Nur noch 60 Sekunden», 20.30 und 23.00, Kino City

Uzwil im August

Geburten in der Gemeinde

download1. Hungerbühler Riana Anita, Tochter des Hungerbühler Clemens und der Hungerbühler geb. Raschle Verena, von Sommeri TG, in Flawil, Fohlenweg 2. – 15. Imeri Lejla, Tochter des Imeri Bljerim und der Imeri geb. Zenuni Fatime, mazedonische Staatsangehörige, in Rickenbach, Mattfeldstrasse 4. – 16. Altenburger Colin, Sohn des Altenburger Peter Paul und der Altenburger geb. Koster Brigitte Maria, von Schaffhausen, in Flawil, Sonnegg 3. – 18. Kara Emirhan, Sohn des Kara Erdal und der Kara geb. Cevik Hülya, türkischer Staatsangehöriger, in Kirchberg, Bazenheid, Flurstrasse 3. – 18. Häberli Céline Karin, Tochter des Häberli Robert und der Häberli geb. Geiger Jeannette, von Lengwil TG, in Oberuzwil, Niederglatt, Wilen 2529. – 21.

images-6BossartManuel, Sohn des Bossart Carlo Bruno und der Bossart geb. Eisering Yvonne Agnes, von Gossau und Oberbüren, in Jonschwil,Schwarzenbach, Wilerstrasse 69. – 23. Foco Meris, Sohn des Foco Nedzad und der Foco geb. Jusovic Aida, bosnisch-herzegowinischer Staatsangehöriger, in Uzwil, Niederuzwil, Hirzenweg 1. – 24. Fust Carmen, Tochter des Fust Urs Erich und derFust geb. Knaus Eveline, von Mosnang SG, in Oberbüren, Schollrütistrasse 10. – 25. Kocak Yusuf Turan, Sohn des Kocak Osmanund der Kocak geb. Baykal Ayfer, türkischer Staatsangehöriger, in Uzwil, Niederuzwil, Bachmattstrasse 4. – 25. Özsoy Dilara, Tochter des Özsoy Veli und der Özsoy geb. Kilicat Fatma, türkische Staatsangehörige, in Bütschwil, Landstrasse 53. – 29.Schneggenburger Selina Manuela, Tochter des Schneggenburger Niklaus Johann und der Schneggenburger geb. Hinder ClaudiaClaire, von Lütisburg, in Hauptwil-Gottshaus TG. – 29. Hofmann Alexander, Sohn des Hofmann Walter und der Hofmann geb.Bachkatova Maria, von Winterthur und Schlatt ZH, in Aadorf TG. – 30. Aebischer Patrizia, Tochter des Aebischer Markus und derAebischer geb. Waldispühl Barbara, von Guggisberg BE, in Flawil, Altlerschwil 1337. – 31. Maqu Aferdita, Tochter des Maqa Kadriund der Maqa geb. Xhaferi Hajrije, jugoslawische Staatsangehörige, in Gossau, Herisauerstrasse 74.

Geburten ausserhalb der Gemeinde

images-10

7. Wil: Memaj Domenik, Sohn des Memaj Marjan und der Memaj Toplanaj Gjevaire, jugoslawischer Staatsangehöriger, in Uzwil,Waldhofstrasse 9a. – 13 Flawil: Habegger Céline Michèle, Tochter des Habegger Stefan und der Habegger geb. Bürge DanielaAngela, von Trub BE, in Uzwil, Bäckerweg 8. – 23. Wil: Garcia Calderon Eric Alejandro, Sohn des Garcia Juan Carlos und derCalderon Ramirez Eileen del Pilar, spanischer Staatsangehöriger, in Uzwil, Florastrasse 4b. – 25. Wil: Dedic Ena,Tochter des DedicDenis und derDedic geb. Ademovic Esma, bosnisch-herzegowinische Staatsangehörige, in Uzwil, Niederuzwil, Bienenstrasse 33.

Trauungen in der Gemeinde

11. Consolini Moreno, italienischer Staatsangehöriger, in Uzwil, Bahnhofstrasse 81, und Kobelt Rimi, von Marbach SG, in Uzwil,Bahnhofstrasse 81. – 18. Lutz Kurt, von Appenzell, in Uzwil, Obere Waldhofstrasse 2, und Järmann Gertrud, von Röthenbach im Emmental BE, in Uzwil, Obere Waldhofstrasse 2. – 25. Koch Urban, von Niederhelfenschwil, in Uzwil, Henau, Felseggstrasse 17,und Kast Brigitte Esther, von Eggersriet SG, in Uzwil, Henau, Felseggstrasse 17.

Trauungen ausserhalb der Gemeinde

images-84. Langnau amAlbis ZH: Müller Michael, von Oberuzwil-Niederglatt, in Langnau am Albis ZH, und Strobel Michèle, von Uzwil-Henau, in Langnau am Albis ZH. – 4. Wiesendangen ZH: Broccon Yves, von Winterthur, inWiesendangen ZH, und Rossbach Muriel,von Uzwil-Henau, in Wiesendangen ZH. – 4. Gossau: Steiger Roman, von Flawil, in Gossau, und Rüegg Anja, von Fischenthal ZH, in Uzwil, Niederuzwil, Kobelhöhe 10. – 18. Gossau: Scherrer Patrik Andreas, von Mosnang, in Gossau, und Samanci Esin, von Flawil,

in Uzwil, Moosweg 16. – 18. Zuzwil: Wiesli Sascha Alex, von Wilen TG, in Zuzwil, undWenzel geb. Renold Cornelia, von Salmsach TG, in Uzwil, Niederuzwil, Henauerstrasse 64. – 25. Bern: Baumberger Thomas, von Uzwil-Henau, in Muri bei Bern, und Hochheimer Dorothée, von Savossa TI, in Muri bei Bern. – 25. ArlesheimBL: Hugentobler Sven, von Uzwil-Henau, in Arlesheim BL, und Lei Simone Therese, von Berneck SG, in Arlesheim BL. – 26. Zürich: Hug Alexander, von Wädenswil ZH und Uzwil-Henau, in Zürich, und Reguera Maria Victoria, argentinische Staatsangehörige, in Andalgalá (Catamarca, Argentinien). – 26. Zürich:Dickenmann Philipp Johannes, von Zürich und Braunau TG, in Thusis GR, und Knecht Sibilla, von Braunau TG, in Uzwil, Alpsteinstrasse 41.

Todesfälle in der Gemeinde

download-7

1. Zogg geb. Guhl Marta, geb. 1905, Witwe des Zogg Hans, vonGrabs SG, in Uzwil, Niederuzwil, Altersheim Sonnmatt. – 9. Walder geb. Streuli Verena, geb. 1914, Witwe des Walder Adolf, von Münchwilen, in Flawil, Burgau 1638. – 17. Weber Ingeborg Lydia, geb. 1951, von Uetikon am See ZH, inSt.Gallen. – 22. Bodenmann Hans Peter, geb. 1940, Ehemann der Bodenmann geb. Schenk Marianne, von Urnäsch AR, in Oberuzwil, Neugasse 18. – 23. Straub Frieda, geb. 1912, von Wanzwil BE, in Oberuzwil.

Todesfälle ausserhalb der Gemeinde

4. Flawil: Stillhart Alfred, geb. 1921, verwitwet von Stillhart geb. Schwatzer Pia Maria, von Bütschwil SG, in Uzwil, Niederuzwil,Gupfenstrasse 14. – 14. Rorschach SG: Hugentobler Otto, geb. 1917, verwitwet von Hugentobler geb. Graf Ida, von Uzwil-Henau,in Rorschach SG. – 15. Münsterlingen TG: Zingg geb. Hegglin Frieda, geb. 1908, verwitwet von Zinn Willy, von Uzwil-Henau, in Amriswil TG. – 21. Oberuzwil: Blaser geb. Wittwer Anna Bertha, geb. 1909, verwitwet von Blaser Friedrich, von Langnau im Emmental BE, in Uzwil.

«Brennender Zug»:256 Reisende gerettet

download-10

Wanzwil. Ab 12. Dezember 2004 werden die Reisezüge zwischen Olten und Bern fahrplanmässig auf der Neubaustrecke der Bahn2000 verkehren. Gestern wurde das Interventions- und Rettungskonzept getestet. An einer grossen Rettungsübung zwischenRothrist und Mattstetten galt es, 256 Reisende aus einem brennenden Zug zu retten, der im Önzbergtunnel stecken geblieben.

download-11war. 250 Einsatzkräfte nahmen an der Übung teil: die Betriebswehr der SBB, Angehörige von Polizei, Feuerwehr und Sanität.Nach Ansicht der Übungsleitung verlief die Rettung der Passagiere aus dem Zug «recht gut». Die Übungsleitung zog das Fazit,dass die Schadenplatzorganisation zu überprüfen ist und die Detailabstimmung auf dem Schadenplatz noch verfeinert werden muss.

Eröffnungsfeier der Strecke Mattstetten-Rothrist

download-12

Herzstück der Bahn 2000 eingeweiht Wanzwil, BE. Mit 500 geladenen Gästen hat die SBB gestern in Wanzwil BE das Herzstück der Bahn 2000 eingeweiht. In den kommenden Jahrzehnten müsse die Bahn 2000 zum S-Bahn-System Schweiz werden, forderte Verkehrsminister Moritz Leuenberger.Mit der Einweihung der Neubaustrecke zwischen Mattstetten BE und Rothrist AG feiere die Schweiz «eine historische Eröffnung», sagte Leuenberger auf dem Festplatz an der Neubaustrecke in Wanzwil.

Die Bahn 2000 schaffe die Voraussetzung, dass der öffentliche Verkehr die Strasse auch in Zukunft konkurrenzieren könne. Die Frage «Auto oder Zug?» werde damit von der Glaubensfrage zur Frage der Vernunft.

Heugabel überreicht

Auch künftig müssten Visionen im öffentlichen Verkehr konkretisiert werden, sagte Leuenberger. Die Bahn 2000 sei vor 30 Jahren angedacht worden, nun sei es an der heutigen Generation, Transportsysteme für spätere Gesellschaften vorzubereiten. Die Bahn 2000 müsse «zum dicht vernetzten S-Bahn-System Schweiz werden», wo zwischen allen Destinationen Züge oder Busse verkehrten wie die S-Bahnen und Trams in den Städten.Dem Gemeindepräsidenten von Wanzwil überreichte Leuenberger eineHeugabel. Zum Wohl der Schweiz seien alle Betroffenen Kompromisse eingegangen. Vor Jahren habe man ihn gewarnt, die Anwohner würden mit Heugabeln auf ihn losgehen, passiert sei nichts, sagte der Verkehrsminister.

«Netzeffekt wird erreicht»

download-13Seit 20 Jahren stehe Bahn 2000 im Zentrum der unternehmerischen Aktivitäten der SBB, sagte Benedikt Weibel, der Vorsitzendeder SBB-Geschäftsleitung.Er sei froh, dass die Neubaustrecke mit maximaler Rücksicht auf die direkt betroffene Bevölkerung habe realisiert werden können. Mit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember würden 52 Prozent der Verbindungen um mehr alsfünf Minuten schneller. Diese Tatsache zeige, dass Bahn 2000 den angestrebten Netzeffekt erreiche.

Bahn 2000:Neubaustreckeeingeweiht

images-11

Wanzwil. Die SBB haben gestern das eigentliche Herzstück der Bahn 2000, die Neubaustrecke Mattstetten- Rothrist, feierlich eingeweiht.

Zentrum der Feiern war die Gemeinde Wanzwil im Kanton Bern. Dort sieht man besonders schön, wie sich das Bahntrassee der insgesamt 45 Kilometer langen Neubaustrecke in die Landschaft einfügt, wie SBB-Sprecher Jean-Louis Scherz erklärte. In Betrieb genommen wird die Neubaustrecke mit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember.

images-13Bundesrat Moritz Leuenberger, der schon den ersten Spatenstich für die Bahn 2000 ausgeführt hatte, sagte, mit der Bahn 2000 werde die Bahn auf vielen Strecken zuverlässiger als die Strasse. In den kommenden Jahrzehnten müsse die Bahn 2000 zum S-Bahn-System Schweiz werden, forderte er. SBB-Chef Benedikt Weibel sagte, mit dem Fahrplanwechsel würden 52 Prozent der Verbindungen um mehr als 5 Minuten schneller. Diese Tatsache zeige, dass Bahn 2000 den angestrebten Netzeffekt erreiche.